Einfache und dennoch elegante Herrenuhren für den Arbeitsplatz

Lange bevor sie als Schmuck galten, trugen und trugen Männer Uhren. Die Industrie begann in Europa mit dem Aufkommen der Taschenuhr im 16. Jahrhundert. Die Schweizer Stadt Genf war die erste, die 1601 eine Uhrmacherzunft gründete. Uhren wurden bald zu modischen Accessoires für gut betuchte Herren.

Nur wenige Geräte hatten eine längere Laufzeit als die Taschenuhr. Es wurde über drei Jahrhunderte als technologisches Wunder angesehen. Und wäre der Erste Weltkrieg nicht gewesen, hätten Männer sie heute noch tragen können! Aber weil sie sich im Matsch und Dreck der Westfront verirrten, tauschten Soldaten ihre Taschenuhren gegen Armbanduhren.

Auch als Offizier- oder Grabenuhren bekannt, wurden viele der frühen Modelle zur Koordination der Truppenbewegungen verwendet. Am Ende des Konflikts trugen nur wenige europäische Männer Taschenuhren. Die meisten von ihnen hatten Armbanduhren gekauft, die im Allgemeinen billiger und langlebiger waren als ihre Vorgänger.

Zeitmesser sind nach wie vor das beliebteste dekorative Zubehör für m. Warum mögen wir sie?

Für Jahrhunderte konnten die Jungs ausgefallene Uhren tragen, weil sie nicht als Schmuck galten. Schließlich haben sie etwas getan, sie hatten einen Zweck. Aber in der modernen Welt braucht niemand wirklich eine Uhr. Mobile Geräte und Laptops halten sich gut und sind fast immer verfügbar. In neun von zehn Fällen wird die Armbanduhr von heute zu rein dekorativen Zwecken gekauft. Männer mögen es, wie sie aussehen und was sie über sie als berufliche Profis sagen. Die rechte Uhr gibt eine Erklärung ab. In diesem Artikel werden drei beliebte Uhren für modebewusste Männer beschrieben.

Android Alien

Als Newcomer in dieser alten Industrie musste Android etwas anderes unternehmen, um seinen Namen bekannt zu machen.

Der Alien war das Modell, das sie von der Konkurrenz abhebt. Mit zwei Zifferblattanzeigen und poliertem Silbergehäuse wirkt diese futuristische Uhr wirklich extraterrestrisch. Ganz zu schweigen davon, dass es sich um eine gut gemachte Uhr handelt. Angetrieben von einem japanischen Quarzwerk, verfügt es über einen kratzfesten Mineralglasuhrdeckel und ein Edelstahlgehäuse. Das hübsche silberfarbene Armband spricht Jungs an, die ein robustes und dennoch modisches Accessoire wünschen. Obwohl es in Innenräumen mit einer Wasserdichtigkeit von 100 Metern besser funktioniert, kann der Android Alien in das tiefe Ende des Pools gebracht werden.

Pro Diver Kollektion von Invicta

Die meisten modischen Männer besitzen mindestens zwei Uhren: eine für die Arbeit und eine für das Spiel.

Invicta hat sich sehr gut darin entwickelt, Uhren zu entwerfen, die dieser feinen Linie folgen. Ihre Pro Diver-Kollektion ist gerade so elegant, dass sie in einer ungezwungenen Arbeitsumgebung getragen werden kann und robust genug, um sie im Freien zu schaffen. Diese Automatikuhren bestehen aus massivem Edelstahl und anderen hochwertigen Materialien und sind pflegeleicht und halten oft viel länger als ihre elektronischen Konkurrenten. Wie der Name schon sagt, sind Uhren der Pro Diver Collection perfekt im Wasser zu Hause und können bedenkenlos unter Wasser gelassen werden. Ihre schwarzen Zifferblätter und leuchtend weißen Uhrzeiger und arabischen Ziffern sind auch bei schlechten Sichtverhältnissen gut lesbar. Es gibt sogar ein Datumsfenster neben der 3-Stunden-Zeitmarke.